bastelalma

auch das bin ich

 

 


Unterhaltung während einer Autofahrt Nicht, das ihr denkt ich spinne, ich habe es wirklich gesehen. Während ich so mit 80 km/h auf der Landstraße fahre, erfreue ich mich an dem wunderschönen blauen, besser azurblauen Himmel über mir. Wolken? Ja, doch es sind auch welche da. Aber wie sehen sie aus? Hell und weich und flauschig, genau so wie ein Berg Federn, locker und leicht. Hoppla bald wäre es mir entgangen. In diesem Federberg liegt eine Frau, ein Vamp. vollbusig rund und drall. Der Mund gespitzt, wie zum Kusse. Arme und Beine sind verschwommen und vereinigten sich mit dem Federberg. Das Haar total verwuschelt. Sie reckt und streckt sich, wird dabei immer schlanker, der Mund wendet sich ab und schon ist es ein graues Etwas. Es kommen neue Bilder, die mich fesseln. Sind es Kinder, die blondgelockt aus den Federn schauen? Ja, jetzt sehe ich es genauer, sie wuseln hin und her und kommen nicht zur Ruhe, lösen sich auf und plötzlich ist an deren Stelle nur noch ein langgezogenes breites Band. Ja jetzt ist es mir klar, denn dort etwas weiter rechts, reißt ein Nilpferd, bei dem man nur den Kopf erkennen kann, sein Maul riesenhaft auf. Hat es die Kinder verschlungen oder sind sie davon gestoben? Ich weiß es nicht, denn ein zwischendurch längerer Blick auf die Straße lenkt mich von dem Geschehen ab. Das Schauspiel geht weiter, denn das Nilpferd hat eine Wandlung erfahren und sich als Zwerg getarnt, der auf dem Rücken eines Schweins dahin zieht. Ein seltsames Bild, das immer verschwommener wird, sich wandelt und letztendlich als Schuh seinen Auftritt hat. Ein riesiger Schuh soll es nicht bleiben, die Spitze verändert sich in eine graue kuglige Masse und das andere Teil hat sichvon seiner vorderen Hälfte abgekoppelt. Gibt es nun eine Pause in den Auftritten? Nein, es gibt schon wieder ein Gerangel und Geschiebe. Ein Bär hat seinen Auftritt. Leider hat er nur ein Bein, und sein Körper ist etwas sehr kurz geraten, so dass man nur den Kopf als Bärenkopf eindeutig bestimmen kann. Ein etwas seltsamer Anblick. Unter ihm befindet sich ein Wolkenberg, dem er zögerlich zuschwebt, um sich dann dahinter zu verstecken. Und so ist es auch geschehen. Es gibt nur noch weitere Wolkengebilde während die Sonne über mir strahlt. Aber mein Blick wird durch eine dichte Allee vom weiteren Geschehen abgewiesen.
<< zur Übersicht >>


Betreff:
Kommentar:
'rot' ist eine.. 
[ Besucher-Statistiken *beta* ]